Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung für natürliche und juristische Personen

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personen- und betriebsbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten, bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Die nachfolgenden Daten-Schutz-Hinweise gelten insbesondere für Kunden, Lieferanten, Interessenten und vertretungsberechtigte Personen/Bevollmächtigte.

1.    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:

EIZO Technologies GmbH
Benzweg 3, 82538 Geretsried

Telefon: +49 (0)8171 34920
E-Mail: etg.info@eizo.com

Vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Andy Kürz

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten Stephan Krischke unter
stephan.krischke@eizo.com

2.    Welche Quellen nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern und Interessenten erhalten. Dies geschieht in der Regel in folgenden Fällen:

Sie/Ihr Arbeitgeber senden uns E-Mails und andere Korrespondenz, Visitenkarten, Formulare und Dokumente, die Sie/Ihr Arbeitgeber für ein Abonnement unserer Marketing- oder Marktdaten-Newsletter oder im Rahmen Ihrer Ernennung als Vertretungsberechtigter Ihres Arbeitgebers verwenden; Sie/Ihr Arbeitgeber übermitteln uns Anmeldedaten, mit denen Sie/Ihr Arbeitgeber in Ihrem Namen oder im Namen Ihres Arbeitgebers auf unsere Produkte oder Dienstleistungen zugreifen.

Unter Umständen erheben wir personenbezogene Daten auch aus anderen Quellen, etwa von Tochtergesellschaften, Auskunfteien und Organisationen zur Betrugsprävention sowie aus behördlichen Akten, die wir zulässigerweise erhalten.

3.    Welche Daten nutzen wir?

3.1 Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten über Sie:

a) Name, E-Mail-Adresse und andere Kontaktdaten;

b) Angaben zu Ihrer beruflichen Rolle, Position und/oder Ihrem Posten;

c) Einzelheiten zu Ihren Präferenzen für Marketing-Events oder Marketingmaterial;

d) Daten zu Ihrem Zugang zu unserem Betriebsgelände sowie zum Zugriff auf unsere Systeme und Websites;

e) und Ihre Nachrichten, Ihr Feedback oder Ihre Teilnahme an Studien und Umfragen.

3.2 In manchen Fällen benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten aus geschäftlichen oder betrieblichen Gründen, zum Aufrechterhalten der Geschäftsbeziehung zu Ihnen/Ihrem Arbeitgeber, zur Bereitstellung unserer Produkte oder Dienstleistungen gegenüber Ihnen/Ihrem Arbeitgeber oder zur Einhaltung unserer gesetzlichen und regulatorischen Pflichten. Wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, sind wir unter Umständen nicht in der Lage, unsere Geschäftsbeziehung zu Ihnen/Ihrem Arbeitgeber aufrechtzuerhalten oder Ihnen/Ihrem Arbeitgeber unsere Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen.

3.3 Wir unternehmen sämtliche Anstrengungen, um die Korrektheit und Vollständigkeit der von uns gespeicherten personenbezogenen Daten sicherzustellen und dafür zu sorgen, dass Ihre personenbezogenen Daten stets aktuell sind. Sie können hierzu einen wichtigen Beitrag leisten, indem Sie uns umgehend verständigen, wenn sich Ihre personenbezogenen Daten ändern oder Sie feststellen, dass uns fehlerhafte personenbezogene Daten zu Ihnen vorliegen (siehe Abschnitt 8). Wir sind nicht verantwortlich für Verluste, die aus fehlerhaften, unechten, mangelhaften oder unvollständigen personenbezogenen Daten resultieren, die Sie uns übermittelt haben.

4.    Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene/firmenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a)    Bereitstellung benötigter Produkte oder Dienstleistungen gegenüber Ihnen/Ihrem Arbeitgeber;

b)    Beantwortung von Nachrichten oder Posts von Ihnen/Ihrem Arbeitgeber;

c)    Bereitstellung von Werbe- und Marketingmaterial zu unseren Produkten und Dienstleistungen, die für Sie/Ihren Arbeitgeber von Interesse sein könnten;

d)    Verwaltung, Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Produkte, Dienstleistungen, Verkaufsstellen, IT-Systeme und Websites;

e)    Kontrolle und Prüfung der Einhaltung gesetzlicher Auflagen sowie eigener Richtlinien und Standards;

f)     Einhaltung unserer gesetzlichen und regulatorischen Pflichten und damit zusammenhängender Anträge auf globaler Ebene, einschließlich Audits und Meldepflichten gegenüber staatlichen und internationalen Aufsichtsbehörden;

g)    Aufdeckung von Geldwäscheaktivitäten, Finanz- und Kreditprüfungen sowie Prävention und Aufdeckung von Betrugsversuchen und Straftaten;

h)    Administrative Zwecke im Hinblick auf Sicherheit und den Zugang zu unseren Systemen, unserem Betriebsgelände sowie unseren Plattformen, Websites und Anwendungen;

i)      Durchsetzung von Gerichtsentscheidungen und Ausübung und/oder Verteidigung unserer Rechte;

j)      Sonstige rechtmäßige Geschäftszwecke;

k)    Sonstige Zwecke, die nach geltendem Recht zulässig oder verpflichtend sind.

5.    Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesem Zwecke Daten erhalten, wenn diese das entsprechende Geheimnis wahren. Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens, ist zunächst zu beachten, dass wir als Unternehmen selbst uns zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichten, von denen wir Kenntnis erlangen. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft kraft Gesetzes verpflichtet werden.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Ihre personenbezogenen Daten können in ein Land oder Gebiet außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) übermittelt und anschließend dort gespeichert und abgerufen werden. Dazu zählen auch Länder, deren Gesetze personenbezogene Daten nicht im selben Umfang wie innerhalb des EWR schützen. Insbesondere kann es vorkommen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an unsere Tochtergesellschaften außerhalb des EWR inklusive Japan weitergeben. Wir stellen sicher, dass bei der Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland angemessene Sicherheitsvorkehrungen gemäß DSGVO getroffen werden. Sie können eine Kopie der betreffenden Sicherheitsdokumente anfordern.

6.    Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auch über einen längeren Zeitraum angelegt sein kann. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete - Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten: zu nennen sind das Handelsgesetzbuch (HGB), die Abgabenordnung (AO), das Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

7.    Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BGSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

8.    Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

9.    Inwiefern gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte automatische Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

10.  Findet Profiling statt?

Ein Profiling findet nicht statt.